Zeitdieb Social Media

Ist es bei dir so, dass du Social Media als Zeitdieb siehst? Verbringst du Stunden in Social Media Kanälen um zu konsumieren oder ist Social Media für dich heute ein Marketinginstrument mit klarer Strategie?

 

Ich höre immer wieder: “Ich setze mir feste Zeiten um eine halbe Stunde Facebook zu checken, oder ich stell mir einen Wecker um mich nicht in den Social Media Kanälen zu verlieren oder wie soll ich das alles schaffen.“

 

Ich persönlich bin der Meinung es gibt zwei Gründe, warum du Social Media als Zeitdieb siehst:

 

Social Media ist keine Einbahnstraße

 

Alle Social Media Kanäle sind Kommunikationsplattformen und keine Einbahnstraßen wo einfach was reingeschüttet wird, und dann keiner antwortet oder mit dir kommuniziert.

Stell dir vor du gehst zu einer Geburtstagsparty für 30 Minuten und dann gehst du wieder. Dann hast du dich zwar gezeigt, aber du weißt nicht wirklich was auf der Party los war.

 

Social Media ist ein Marketinginstrument

 

Früher haben wir pausenlos telefoniert, sind hunderte Kilometer gefahren um uns persönlich zu treffen. Auch heute ist persönlich noch wichtig, doch virtuelle Medien sind eine geniale Ergänzung. So wie zum Beispiel Facebook. Für viele ist heute Facebook der „Dorfkonsum“ von früher, wo wir mit einander reden können.

Doch wenn es dir deinen gewünschten Erfolg bringen soll, brauchst du einen Plan, eine Strategie und Ziele. Wenn du es nur zum Zeitvertreib machst um bunte Bildchen an zu schauen dann ist es wohl ein Zeitdieb.

 

Beantworte dir folgende Fragen:

  • Welches Ziel möchtest du mit diesem Marketinginstrument erreichen?
  • Wie viel Zeit bis du bereit dafür zu investieren?
  • Wen möchtest du überhaupt mit deiner Kommunikation in Social Media erreichen?

 

 

Meine Fans fragen mich immer:

„Wie viel Zeit verbringst du in Social Media?“

 

Wenn ich ehrlich bin kann ich es gar nicht beantworten, auf jeden Fall verbringe ich viel Zeit in Facebook und Co, doch ich empfinde es nicht als viel und schon gar nicht als Zeitverschwendung. Denn Social Media Marketing gehört zu meinem Salesfunnel genauso wie weitere 24 andere Puzzelsteine.

Für mich als Vertrieblerin ist Social Media Marketing „ein Geschenk Gottes“ und es macht vieles so viel leichter. Doch ich habe in Gesprächen mit anderen immer den Eindruck es wird als Last empfunden. Da bekanntlich unser Mindset die Ergebnisse bestimmt empfehle ich es als große Chance zu sehen, und schon wird es viel leichter gehen. Und alles was leicht geht macht Spaß, und was Spaß macht geht leicht.

 

Letzte Woche habe ich einen Beitrag in einem Marketingbeitrag gelesen, wo das Ergebnis war. Geniales Marketing erspart den Vertrieb. Genauso empfinde ich es auch. Meine Strategie ist mit strategischem Marketing, und authentischer Kommunikation meinen Vertrieb zu machen. Der Wunsch vieler Unternehmer ist Kunden magisch anzuziehen.

 

Du siehst ich liebe es, so dass ich gleich vom Thema abkomme. Doch liegt ja alles im Marketing so eng beieinander und ist untrennbar.

 

Hier meine 21 Tipps damit Social Media für dich kein Zeitdieb ist:

 

  • Ändere dein Mindset und sehe es als große Chance.
  • Du darfst Zeit dafür aufwenden, wenn es dich zum Ziel führt.
  • Kommunikation braucht Zeit.
  • Mach dir die technischen Möglichkeiten zu nutze.
  • Apps und Smartphone werden dir es erleichtern.
  • Strategische Planung empfehle ich dir einmal wöchentlich am PC.
  • Plane Beiträge vor. Entweder in Facebook direkt(geht nur in der Fanpage) oder nutze Tools.
  • Du kannst auch Tools wie Buffer oder Hootsuite für deine Vorplanung nutzen.
  • Nutze Leerlaufzeiten für den Check deiner Nachrichten. Beispiel in der Straßenbahn, beim Bording oder im Liegestuhl am Pool.
  • Stelle das Abonnieren und die Benachrichtigungen der Profile deiner Freunde und Fans so ein, dass du nur siehst, was dir wichtig ist.
  • Trenne dich von Freunden, Fans oder Kontakten die dir nicht gut tun.
  • Nutze Gruppen für die Kommunikation zu Themen.
  • Moderiere eigene Gruppen, so hast du Fragen gebündelt und schaffst Anziehung.
  • Hab keine Angst etwas zu versäumen.
  • Nein sagen hilft auch hier, Mal was nicht zu lesen.
  • Bringe dich lieber in 3 Social Media Kanäle intensiv ein, statt in 10 nur oberflächlich.
  • Tue im Social Media was für andere, so werden sie was für dich tun.
  • Prüfe ob dein Fokus und dein Zeitmanagement im allgemeinen passt.
  • Mach einfach und hinterfrag nicht immer alles.
  • Sei keine Perfektionist und hab keine Angst vor Fehlern.
  • Plane dir Zeit ein für dein Marketing, und verplane dich nicht täglich im Tagesgeschäft.
  • Delegiere Aufgaben in diesem Bereich, oder auch in anderen Bereichen, so hast du Freiräume für dein Social Media Marketing.

 

Wie organisiere ich mich?

 

Es gibt keine Antwort dafür die für jeden Tag passt. Da mein Business sehr diversity ist und jeder Tag anders abläuft.

An Tagen wo ich für Vorträge, Keynotes oder Unternehmensberatungen gebucht bin checke ich meine 3 wichtigsten Kanäle zwei Mal täglich, meist morgens und abends.

Ich plane auf den zwei Fanpages in Facebook Beiträge vor. Dafür nehme ich mir einmal wöchentlich Zeit. Zusätzlich liebe ich Livekommunikation, denn was gestern war ist ja eh schon „Schnee von gestern“.

Mindestens einmal wöchentlich nehme ich mir mehr Zeit um in allen wichtigen Gruppen Mal quer zu lesen was anliegt. Ich werde oft in Beiträgen markiert, dort antworte ich mindestens einmal täglich. Und habe aber auch durch die Markierung den Vorteil den Beitrag nicht aus den Augen zu lieren.

Auf meiner Privatseite in Facebook lasse ich die Menschen an meinem Leben Teil haben und bringe Beiträge wie ich Lust habe, und je nachdem was ich gern mitteilen möchte. Es wird auch Tage geben wo nicht so viel passiert, oder wo es mehr Beiträge gibt.

 

Grundsätzlich empfehle ich dir: 

  • Mach dein Ding, aber mach es.
  • Finde deinen Weg und geh ihn.

 

Wenn es dir eine Last wird, solltest du über zwei Fragen nachdenken:

  • Ist dein Business für dich passend?
  • Passt Social Media zu dir?

Es geht auch noch heute ohne Social Media, doch dir entgeht eine wunderbare Chance.

 

Jetzt wünsche ich dir noch eine erfolgreiche Woche.

Liebe Grüße deine Netzwerkexpertin Petra

 

PS.: Dieser Blogbeitrag ist während des Bordings und des Fluges nach Zürich entstanden. So viel zum Thema Leerlaufzeiten nutzen.

 

 

Petra Polk

Petra Polk ist Expertin für den Aufbau von erfolgreichen Business­netzwerken. Kontakte sind ihre Leidenschaft. Kaum eine andere versteht es besser, Netzwerk-Strukturen aufzubauen und zu nutzen. Dieses Wissen vermittelt sie in ihren begeisternden Vorträgen, bei denen sie Menschen und Marktführern aufzeigt, wie aus Kontakten Kontrakte werden und wie Menschen, Entscheider, Meinungen und Modelle optimal verknüpft werden. In ihren Seminaren und Workshops zu den Themen Netzwerken, Social Media, Akquise und Verkauf und in individuellen, maßgeschneiderten Coachings gibt sie ihren großen Erfahrungsschatz aus der Praxis weiter. Als Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmerinnen-Netzwerks W.I.N Women in Network ist es ihr immer wieder eine Freude, Menschen zu führen, zu motivieren und zu begeistern.

Kommentar verfassen