Videos in Social Media

 

Gerade sind viele auf dem Videotrip, was auch sehr gut ist, denn Videos bringen Reichweite und unsere Fans mögen sie. Aus dem Grund möchte ich die Gelegenheit nutzen und dir dazu ein paar Tipps geben.

 

Erste Frage die du dir sicher stellst; „Videos aufzeichnen oder besser Livevideos?“

 

Grundsätzlich ich glaube ich macht es die Mischung. Livevideos finde ich sehr gut wenn du die Stimmung bei einem Events oder in bestimmten Situationen einfangen möchtest. Vor kurzem habe ich dazu eine Umfrage gemacht, und das Ergebnis war eindeutig für Livevideos . Die Argumente waren, ist echt, ist unverfälscht und ist authentischer, wie ein gestelltes Video.

Bei Livevideos ist der Vorteil dass die Teilnehmer direkt mit dir via Chat und Likes interagieren können. Deine Fans und Freunde sehen es live während du es aufnimmst.

 

 

Wo kannst du Livevideos machen:

  • Facebook Privatprofil
  • Facebook Unternehmensseite
  • Facebook Gruppen
  • Twitter
  • Periscope
  • Snapshat
  • Instagram

 

Bei aufgezeichneten Videos meine ich auch nicht die super gestellten Imagefilme, sondern du nimmst das Video mit deinem Smartphone auf, und stellst es ohne es zu bearbeiten online.

Hier kannst du danach noch entscheiden, ob es überhaupt jemand zu sehen bekommt.

Einstellen kannst du diese Videos auf allen Social Media Plattformen.

 

 

Was du unbedingt bei Videos beachten solltest:

  • Video um neugierig zu machen max. 1,59 Minuten
  • Informationsvideos können zwischen 3 und 20 Minuten sein
  • Achte auf den Hintergrund, da kann weniger mehr sein, You Tube
  • Achte auf Nebengeräusche wie Lärm, Wind.
  • Wenig Mimik, Gestik und Bewegung – wirkt sonst unruhig
  • Keine auffälligen Schmuck – er lenkt ab
  • Am besten einfarbige Kleidung
  • Nicht wenn du selbst am Steuer im Auto bist

 

 

Wie viel Video mögen wir?

Ich selbst habe dazu einen Test gemacht und in Facebook auf meiner Unternehmensseite eine Woche lang jeden Tag ein Video gemacht. Hat sehr gute Reichweite gebracht, doch ich glaube auf Dauer würde es die Fans nicht mehr interessieren, denn die Reichweite hat je Tag abgenommen.

Mein Tipp dazu wäre bringe je Woche ein Video. Wenn du es immer am gleichen Tag bringst werden deine Fans darauf warten.

Wenn du wie ich sagst, ich möchte es tun, wenn es mir gerade passt, dann wird es eher ein Überraschungseffekt haben. Ich bin der Meinung für ein Video muss ich passend drauf sein, es darf kein Druck sein, und ich muss auch eine wichtige Botschaft haben. Aus dem Grund möchte werde ich Videos spontan bringen.

 

Wie sind deine Erfahrungen dazu?

Schreib uns dazu im Kommentar des Blogbeitrages oder auch im Kommentar des Postings in Social Media.

 

Du fragst dich was soll ich in dem Video erzählen?

Mein Tipp mach dir eine Themensammlung. Wann immer dir was einfällt schreib dir eine Notiz zu der du dann sofort das Video machen kannst, oder zu jeder anderen Zeit.

Grundsätzlich kannst du alles als Video machen was du auch schreibst, oder was du mir jetzt erzählen würdest. Damit du auch mit den Videos deine Positionierung schärfst, schau das es sich immer um dein Thema dreht.

 

 

Du bist nicht der Typ für Videos?

Ganz ehrlich, das ist wahrscheinlich die Meinung sehr vieler. Doch es ist wie mit allem, es braucht etwas Mut und tu es einfach. Nutze diesen zusätzlichen Kommunikationskanal um mit deinen Fans, Freunden, Interessenten oder Kunden in Kontakt zu kommen oder zu bleiben.

Ich wünsche dir ein wunderbares Frühlingswochenende

und viel Spaß bei deinen Netzwerkaktivitäten.

Liebe Grüße Petra – Netzwerkexpertin aus Leidenschaft

PS.: Du wünscht dir Unterstützung bei deiner ganz persönlichen Social Mediastrategie, dann schreib mir eine E-Mail oder in Social Media eine persönliche Nachricht.

Petra Polk

Petra Polk ist Expertin für den Aufbau von erfolgreichen Business­netzwerken. Kontakte sind ihre Leidenschaft. Kaum eine andere versteht es besser, Netzwerk-Strukturen aufzubauen und zu nutzen. Dieses Wissen vermittelt sie in ihren begeisternden Vorträgen, bei denen sie Menschen und Marktführern aufzeigt, wie aus Kontakten Kontrakte werden und wie Menschen, Entscheider, Meinungen und Modelle optimal verknüpft werden. In ihren Seminaren und Workshops zu den Themen Netzwerken, Social Media, Akquise und Verkauf und in individuellen, maßgeschneiderten Coachings gibt sie ihren großen Erfahrungsschatz aus der Praxis weiter. Als Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmerinnen-Netzwerks W.I.N Women in Network ist es ihr immer wieder eine Freude, Menschen zu führen, zu motivieren und zu begeistern.

Kommentar verfassen