Teilen braucht Kommunikation

Social Media ist Kommunikation und nicht nur einfach so Beiträge übern „Zaun kippen“. Immer mehr fällt mir auf das viele sich in Facebook und Co völlig anders verhalten, wie sie es im realen Leben machen würden.

Dabei ist es ganz einfach. Alles was für dich im offline Leben funktioniert kannst du auch in der virtuellen Welt anwenden.

Was meine ich damit genau?

 

Teilen in Facebook

Wenn du einen Beitrag teilen möchtest, und du gehst auf teilen, dann hast du nicht die Möglichkeit, ein Statement von dir dazu zu schreiben. Aus diesem Grund geh immer auf Beitrag verpassen. Dann bietet Facebook dir an „Sag was über diesen Link…“ Und genau das solltest du auch unbedingt tun. Denn sonst hat dein teilen nicht die gewünschte Wirkung, denn deine Freunde wissen nicht warum du es teilst.

 

Beispiel aus der realen Welt

Ich erkläre es dir gern an einem Beispiel aus dem realen Leben. Wenn du einer Freundin beispielsweise ein Parfüm oder ein Buch in einem Gespräch empfehlen möchtest, würdest du auch nicht nur das Buch oder das Parfüm auf den Tisch stellen und schweigen. Du würdest dazu sagen warum du es ihr empfiehlst und in deinen Worten deine Begeisterung rüber bringen. Genau so solltest du es auch in deiner virtuellen Kommunikation machen.

 

Jetzt wirst du dich fragen, was soll ich denn dazu schreiben?

Mein Empfehlung teile nur wenn du auch was dazu zu sagen hast und erzähl deinen Freunden einfach warum du es teilst, was du daran gut findest und warum deine Freundin es sich unbedingt anschauen soll.

Teile nicht einfach wahllos, mach dir echt Gedanken was du teilst und ob es zu dir als Person und zu deinem Business passt. Trau dich auch Mal abzulehnen, wenn dich jemand bietet etwas für ihn zu teilen. Doch sei andererseits auch großzügig, denn du weißt nur wer gibt wird bekommen.

 

Auch auf allen anderen Social Media Plattformen gibt es Möglichkeiten zu „teilen“ auch wenn es anders heißt, doch die Idee dahinter ist genauso und auch dein Verhalten teilen, retweeten, empfehlen usw. sollte unbedingt immer mit deinem persönlichem Statement sein.

 

Mit teilen wirst du auch unglaublich sichtbar, denn die Netzwerker für die du Beiträge teilst können ja genau sehen, wer teilt und wer nicht. Und auch hier trifft die 80 : 20 Regel zu. 20 Prozent deiner Freunde teilen für dich und die anderen sind passive Leser, wo du garnicht weißt das sie dich „verfolgen“. Wenn du dazu gehörtst lade ich dich ein, etwas aktiver zu werden und somit auch sichtbarer.

 

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei deinen Aktivitäten in Social Media.

Liebe Grüße deine Petra

Petra Polk

Petra Polk ist Expertin für den Aufbau von erfolgreichen Business­netzwerken. Kontakte sind ihre Leidenschaft. Kaum eine andere versteht es besser, Netzwerk-Strukturen aufzubauen und zu nutzen. Dieses Wissen vermittelt sie in ihren begeisternden Vorträgen, bei denen sie Menschen und Marktführern aufzeigt, wie aus Kontakten Kontrakte werden und wie Menschen, Entscheider, Meinungen und Modelle optimal verknüpft werden. In ihren Seminaren und Workshops zu den Themen Netzwerken, Social Media, Akquise und Verkauf und in individuellen, maßgeschneiderten Coachings gibt sie ihren großen Erfahrungsschatz aus der Praxis weiter. Als Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmerinnen-Netzwerks W.I.N Women in Network ist es ihr immer wieder eine Freude, Menschen zu führen, zu motivieren und zu begeistern.

Ein Gedanke zu „Teilen braucht Kommunikation

Kommentar verfassen