In guten wie in schlechten Zeiten

Nach so einer Nacht in München, die ganz Deutschland beschäftigt hat, voller Angst und doch großer Verbundenheit und Hilfsbereitschaft, möchte ich gern zu diesem Thema schreiben.

Ich bin immer wieder begeistert, wie Netzwerke in Krisen funktionieren.

Sowohl von Mensch zu Mensch, als auch wie uns Social Media Kanäle wie Facebook und Twitter, in Tagen wie diesen, unterstützen können.

 

So wurden über den Hashtag #offeneTür Unterkünfte angeboten für Menschen die sich in Sicherheit bringen wollten, oder wegen dem Ausfall der öffentlichen Verkehrsmittel nicht mehr nach Hause konnten.

Bildschirmfoto 2016-07-23 um 11.12.42

 

Über die Funktion Safety Check den Facebook eingerichtet hatte, konntest du sofort erfahren , wie es deinen Freunden geht.

 

Bildschirmfoto 2016-07-23 um 11.11.57

 

 

Viele Social Media Kollegen haben Unterstützung gegeben wie diese Tools und Hashtags genutzt werden können. Genial fand ich auch das ein Kollege schon nach kurzer Zeit einen Beitrag zur Anwendung von Safety Check online gestellt hat.

Ganz davon abgesehen von den vielen Statusmeldungen in der Timelinie, die einerseits eine Informationsquelle waren, doch anderseits Menschen die unmitttelbar im Geschehen waren, auch helfen es zu verarbeiten und sich nicht das Gefühl hatten allein zu sein. Wie manche Mutter um ihr Kind gebangt hat, was gerade in der Stadt unterwegs war, doch sie hatte den Austausch mit ihren Freunden über Facebook. Ähnliches hat sich sicher über WhatsApp und andere Kanäle abgespielt.

Hervorragend war auch die Kommunikation und Information in Twitter von öffentlichen Stellen und Medien. Social Media ist nicht nur in Krisen eine Informationsquelle.

 

Auch da war klar zu erkennen, wer die wirklich aktiven Facebook Nutzer sind, denn es kam in Kürze eine Reaktion, „geht mir gut“ oder wie bei mir „ich bin nicht in München“ und überhaupt hatte ich ja 500km entfernt über Facebook erfahren, dass in München gerade etwas schreckliches passiert und eine Netzwerkerin in gerade in Berlin, auch durch mich über Facebook. Oft ist Facebook heute schneller als mancher Nachrichtenkanal und machen wir uns nix vor, wer hört schon stündlich Nachrichten.

 

Ganz persönliche Geschichten kann ich nicht erzählen, da ich selbst „Gott sei Dank“ nicht in München war. Doch wenn du eine persönliche Geschichte hast die zu diesem Beitrag passt, schreib sie gern in den Kommentar oder sende sie mir ich füge sie gern in den Beitrag noch ein.

 

Doch für mich waren gleich wieder persönliche Erlebnisse vom Hochwasser 2002 in Dresden präsent, denn dort habe ich auch diesen Zusammenhalt und diese Unterstützung erlebt, und war damals selbst Unterstützerin in vielen Bereichen.

 

Ich schreibe den Beitrag nicht um Geschehenes aufzuwärmen, nein auf keinen Fall. Ich möchte euch alle einladen, Netzwerke genau so in guten Zeiten zu leben und zu nutzen. Denn gemeinsam macht es viel mehr Spaß, wir können viel mehr erreichen und müssen uns nicht gegenseitig die Augen auskratzen.

In der Business Netzwerkwelt ist noch immer viel zu wenig Miteinander, viel zu viel Neid und Missgunst. Lasst es uns einfach ändern.

Meine persönliche Einstellung gemeinsam geht es leichter, nicht nur in Krisen, und es ist für alle genügend da, keiner muss Angst haben dass er zu wenig abbekommt. Und interessanter Weise geraten diese Gedanken, in Krisen wie gestern vollkommen in den Hintergrund und das ist gut so. Denn es ist vollkommen unwichtig, ob einer mehr oder weniger hat, alles was zählt ist jeder einzelne der gesund, zufrieden und glücklich ist.

In diesem Sinne wünsche ich uns eine zufriedenes, glückliches und friedliches Wochenende

und noch mehr Miteinander in der alltäglichen Businesswelt.

Liebe Grüße eure Netzwerkexpertin Petra

 

 

Petra Polk

Petra Polk ist Expertin für den Aufbau von erfolgreichen Business­netzwerken. Kontakte sind ihre Leidenschaft. Kaum eine andere versteht es besser, Netzwerk-Strukturen aufzubauen und zu nutzen. Dieses Wissen vermittelt sie in ihren begeisternden Vorträgen, bei denen sie Menschen und Marktführern aufzeigt, wie aus Kontakten Kontrakte werden und wie Menschen, Entscheider, Meinungen und Modelle optimal verknüpft werden. In ihren Seminaren und Workshops zu den Themen Netzwerken, Social Media, Akquise und Verkauf und in individuellen, maßgeschneiderten Coachings gibt sie ihren großen Erfahrungsschatz aus der Praxis weiter. Als Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmerinnen-Netzwerks W.I.N Women in Network ist es ihr immer wieder eine Freude, Menschen zu führen, zu motivieren und zu begeistern.

Kommentar verfassen