Google Alerts, warum?

Eine Möglichkeit die du unbedingt kennen solltest, und welche Chancen und Möglichkeiten sie dir bringen kann möchte ich dir heute aus meiner Perspektive erzählen.

 

Google weiß alles, und Google Alert beobachtet es. Und wenn du dich registrierst, bist du immer gut informiert.

Seh es als Informationsquelle für dein Business.

 

Wie kannst auch du es nutzen?

 

Du brauchst einen Google Account den du ja sowieso für noch viele andere Möglichkeiten brauchst zum Beispiel für dein You Tube Kanal, für den Google Plus Account und für Google Adwards. Richte dir diesen Account ein, und gib dann in die Google Suche einfach Google Alerts ein, und du kommst zu der Plattform von der ich hier spreche.

 

Was du jetzt für Keywords hinterlegst hängt von deinem Business ab, und von deinen Zielen wie du Alerts nutzen möchtest.

 

Wie kannst du es nutzen?

  • Auf jeden Fall solltest du deinen Namen hinterlegen, damit du immer erfährst wann auch immer, zu welchem Thema dein Name und dein Firmenname im Netz erwähnt wird.
  • Du kannst deine Keywords eintragen die zu deinem Expertenstatus passen, denn dann weißt du gleich was auch immer zu deinem Thema im Netz kommuniziert wird. Es kann zu deiner Information sein, aber auch zur Akquise genutzt werden.
  • Du kannst aber auch Keywords hinterlegen zu Themen die dich interessieren und zu denen du dich informieren möchtest.
  • Du kannst auch die Keyowrds deiner Mitbewerber eingegeben, um den Wettbewerb zu beobachten.
  • Du kannst dir auch Inspiration für deine Blogbeiträge holen und auch interessante Inhalte finden, die auch für deine Fremdinhalte für deine Fans in Social Media interessant sein können.

 

Beispiele wie ich es nutze:

 

Ich habe natürlich meinen Namen und meinen Firmennamen hinterlegt um zu sehen, wer was über uns oder über mich im Netz kommuniziert. Das kann sein um zu sehen wer schreib positiv über uns, aber du bekommst auch alle Inhalte mit die dir nicht so gut gefallen und kannst darauf reagieren.

 

Natürlich habe ich folgende Keywords hinterlegt:

Netzwerken, Networking, Redner, Rednerin, Speaker, Speakerin, Social Media, Social Media Marketing, Vortrag, Wirtschaftskongress, Frauen und einiges mehr.

Ich habe die Möglichkeit einzustellen wie oft ich informiert werden möchte. Ich habe es zur Zeit auf einmal täglich eingestellt und checke sozusagen täglich was läuft gerade so. Das heisst ich bekomme zu jedem Thema eine E-Mail.

 

Beispiel für Informationen die ich zum Keyword  Social Media Marketing bekomme

Beispiel zu Informationen die zum Keyword Speaker bekomme

Was kannst du jetzt tun?

  • Registriere dich bei Google Alerts
  • Hinterlege auf jeden Fall deinen Namen und Firmennamen
  • Überlege dir welche Informationen möchtest du zu was und trage die Keywords dort ein
  • Schau dir die Informationen an die du gesendet bekommst, ob sie für dich hilfreich sind
  • Wenn nicht kannst du deinen Eintrag bei Alerts jederzeit ändern
  • Wenn du Mal einen Tag nicht schaffst zu lesen was du per Mail bekommst ist das nicht so schlimm
  • Wenn es dir generell zu viel ist beschränke dich auf weniger Keywords
  • Wenn du mit den Informationen nichts anfangen kannst, lösche alle Keywords wieder

Für mich gehört das genau so dazu wie Bücher lesen, Blogs lesen, Videos anschauen, Podcast hören, Radio hören, Fernsehen und die vielen anderen Informationsquellen die wir heute haben.

Wenn du Fragen hast melde dich gern bei mir. Gern finde ich mit dir eine gemeinsame Strategie für dein Business.

Erfolgreiche Woche wünscht dir Petra.

PS:: Gönne dir deinen Strategietag im Bereich Social Media Marketing für dein Business. Terminanfragen gern unter office@petrapolk.com

 

Wie dein Blog ein Erfolg wird

Du möchtest gern bloggen und traust dich nicht. Du hast keine Lust drauf, aber weißt es ist wichtig. Du hast schon einen Blog und er läuft nicht. Wie auch immer. In diesem Beitrag kannst du lesen wie dein Blog erfolgreich wird, und warum es sich lohnt deine kostbare Zeit dafür zu investieren.

 

Die 17 wichtigsten Tipps für deinen erfolgreichen Blog:

 

1.  Fokussiere dich auf ein Thema wo deine Leidenschaft ist

Einen Blog nur zu machen um damit Geld zu verdienen, oder um bekannter zu werden wird dir nicht gelingen, wenn du keine Lust darauf hast, und es ein Thema ist was dich nicht von Herzen interessiert.

 

2. Content ist King

Überlege nicht immer ob du bereit bist dein Wissen in deine Blogbeiträge zu geben oder nicht. Gib alles wes du weißt und habe keine Sorge das es zu viel ist. Nur über interessanten Content wirst du deine Leser gewinnen.

 

3. Bleib authentisch

Nehme keine Rolle dafür ein sondern schreib so wie dir „der Schnabel gewachsen ist“.

 

4. Deine persönliche Note zählt

Genau durch deine Authentizität wirst du es schaffen deine persönliche Note rein zubringen und Leser anzuziehen die es genau so mögen.

5. Lass Kritiker laufen

Du wirst auch immer wieder Mal Kritiken bekommen. Lass sie reden, genau das sind nicht deine Fans, denn Sie lesen die Beiträge nur um irgendwelche Fehler zu finden.

 

6. Mach dir eine Ideensammlung

Wo auch immer dir was einfällt, du eine Idee oder Inspiration zu einem Thema hast schreib es dir auf. Mach dir ein Notizbuch wo du alles sammelst was du schreiben könntest. Frage deine Kunden, Fans und Leser was sie interessiert.

7. Denk nicht es wissen eh schon alle

Nein so ist es nicht. Du weißt Dinge die wir nicht wissen. Schreib es auf. Und übrigens macht es auch nichts, wenn es schon Mal jemand geschrieben hat. Du wirst es anders beleuchten.

8. Du brauchst Kreativität

Und diese entsteht bei den meisten nicht im Tagesgeschäft und nicht am Schreibtisch. Finde heraus wo du am kreativsten bist, die besten Ideen hast und wo du am Besten schreiben kannst.

PS.: Bei mir ist es eindeutig in der Bahn, so wie auch jetzt.

 

9. Vorrat wird dich entspannen

Wenn du neu startest schreibe zuerst einmal 10 Beiträge vor, damit du deinen Lesern gleich ein paar Themen anbieten kannst und du einen Vorrat hast, sollte es Mal deine Zeit nicht erlauben.

 

10. Blogge regelmäßig

Deine Leser werden darauf warten. Damit du es dann auch wirklich tust lege am Besten einen festen Termin fest wie oft und wann dein Blog einen neuen Beitrag bringt.

Empfehlung von mir ist wöchentlich.

11. SEO bringt Leser

Optimiere deinen Blog für Google damit er oft gelesen wird. Beschäftige dich unbedingt mit SEO denn es ist heute ein wichtiges Marketinginstrument.

 

12. Erweitere dein Netzwerk

Desto größer dein Netzwerk, desto mehr Leser wirst du haben.

 

13. Verknüpfe deinen Blog

Mit deinen Social Media Plattformen. Denn was nützt dir wertvoller Content wenn keiner davon erfährt.

 

14. Statistik als Motivation

Richte in deinem Blog das Plugin für die Statistik ein, denn so siehst du wann, was wie oft gelesen wird.

 

 

15. Gestalte ihn ansprechend

Denn das Desgin macht dich unverwechselbar mit anderen Blogs und wird deine Marke branden.

 

 

16. Nutze mehrere Möglichkeiten

Wie Videos, Bilder und Text. So wird es deine Leser mehr ansprechen.

 

 

17. Eigene Fotos nutzen

Wenn du mit eigenen Fotos arbeitest wird er einzigartig und du hast kein Thema mit dem Urheberrecht für die Fotos.

 

Es gibt sicher noch eine Vielzahl weiterer Tipps. Schreib sie gern in den Kommentar.

Was wird dir dein Blog bringen:

  • Positionierung zu deinem Thema
  • Sichtbarkeit und Erhöhung des Bekanntheitsgrades
  • Anerkennung
  • Dankbare Leser und Fans
  • Aufträge, Umsatz und Gewinn
  • Ausbau deiner E-Mail Liste
  • Social Media Fans und Abonennten
  • Erhöhung deines Expertenstatus
  • Anfragen von Verlagen
  • Du wirst eine gefragte Persönlichkeit
  • Erweiterung deines Netzwerkes
  • Präsenz und Empfehlungen
  • Spaß, Freude und Leichtigkeit

 

Was kannst du jetzt tun. Einfach beginnen und dann durchhalten. Es gibt sehr viele Blogs, doch nur ganz wenige die wirklich erfolgreich sind. Sei du einfach anders als alle anderen und mach dein Ding.

 

Ganz viel Erfolg wünscht dir Petra – Netzwerkexpertin aus Leidenschaft.

Noch erfolgreicher Netzwerken

Heute möchte ich dir 19 Tipps geben wie du mehr Empfehlungen bekommst.

 

Netzwerken ist für mich sich für Menschen interessieren, sie miteinander zu verbinden, und Empfehlungen aussprechen.

Ich frage mich immer wieder warum bekommen manche mehr Empfehlungen und andere weniger. Wenn ich von Netzwerken spreche meine ich immer das persönliche und virtuelle. Beides ist möglich, doch persönlich ist immer noch persönlicher.

 

1. Erweitere täglich dein Netzwerk

Empfehlungen kann nur der bekommen, der selbst welche ausspricht. Damit du viele Empfehlungen aussprechen kannst, brauchst du viele Kontakte, denn wen willst du sonst empfehlen.

 

2. Mach dir dein bestehendes Netzwerk bewusst

Jeder hat ein bestehendes Netzwerk. Dazu gehört jeder den du kennst und jeder der dich kennt. Oft ist vielen nicht bewusst, dass jeder auch dein Empfehlungsgeber sein kann. Denn du weißt nie wer wen kennt.

 

3. Überleg dir genau welche Empfehlungen du brauchst

Wenn du es nicht weißt, wie willst du es uns dann erklären. Mach dir bewusst welche Kontakte dich weiterbringen würden.

 

4. Sag deinem Netzwerk welche Empfehlungen du brauchst

Empfehlungen darfst du einfordern, denn woher sollen wir es wissen. Mach es sehr konkret. Desto allgemeiner du es formulierst, desto schwieriger wird es für dein Netzwerk Empfehlungen auszusprechen.

 

5. Informiere dein Netzwerk

Halte deine Kontakte auf dem neusten Stand. Wir verändern uns, das Business verändert sich, bei deinem Netzwerkpartner kann sich die Situation und der Kontaktkreis ändern und aus dem Grund pflege und informiere deine Kontakte

 

6. Nimm dir mehr Zeit

Plane feste Zeitfenster für dein persönliches und virtuelles Netzwerken ein. Wenn du es immer nur tust wenn nix besseres daher kommt, dann wird es nix. Und vor allem integriere es in deinen Alltag, denn Netzwerken braucht keinen Termin und geht in jeder Situation wo sich mindestens 2 Menschen treffen.

 

7. Gib dir Zeit

„Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut“ So ist es auch beim Netzwerken. Gib dir Zeit und denke langfristig.

 

8. Vertraue dir und deinem Netzwerk

Gib Vertrauen rein und sei nicht skeptisch so unter dem Motto „oh der mir wohl auch Empfehlungen ausspricht?“ Empfehlungen aussprechen muss ohne Erwartungshaltung sein.

 

9. Bring Leichtigkeit und Spaß rein

Nimm den Druck raus. Netzwerke dort wo es dir Spaß macht. Denn alles was Spaß macht geht leicht.

 

10. Kenne deine Ziele

Wie alles im Leben solltest du dir bewusst machen, was möchtest du mit Netzwerken erreichen. Wenn du nicht weißt wo du hin willst wird es nix.

 

11. Kommunikation ist der Schlüssel

Im Gespräch kommen beim Netzwerken die besten Ideen und Empfehlungen. Kommuniziere gern und mit Leichtigkeit, aber nicht ohne Ziel.

 

12. Gesehen und gesehen werden

Das geht sowohl persönlich als auch virtuell. Lass dich blicken sonst vergessen wir dich. Empfehlungen müssen für uns in jeder Situation abrufbar sein Desto öfter wir dich sehen, desto eher fällst du uns ein.

 

13. Setze Anker im Kopf deiner Netzwerkpartner

Sei anders als andere. Präge dich ein. Finde Anker, Bilder, Geschichten wie wir uns dich richtig gut merken können.

 

14. Marken werden mehr empfohlen

Weil sie uns einfach präsenter sind. Arbeite an deinem Markenbranding denn keiner merkt sich Null acht fünfzehn.

 

15. Sei gut drauf

Wir allen mögen uns lieber mit Menschen umgeben die uns gut tun, die gut drauf sind.

Netzwerken hat auch mit nett sein zu tun, aber nicht nur.

 

16. Du musst empfehlenswert sein

Empfehlungen können wir dir nur aussprechen wenn du empfehlenswert bist. Denn wenn wir eine schlechte Empfehlung aussprechen schadet es uns selbst.

 

17. Sei zuverlässig, ehrlich und wertschätzend

Denn so wie dich die Menschen beim Netzwerken erleben, wirst du auch in deinem Business sein.

 

18. Erweitere dein Radius

Wenn du immer im gleichen Topf fischt bekommst du auch immer die gleichen Fische. Verlasse Mal gewohnte Kreise um völlig neue Menschen kennen zu lernen.

 

19. Ohne Moos nix los

Auch Netzwerken kostet Geld und wenn es nur deine sehr wertvolle Zeit ist. Sei bereit Geld und Zeit in deine Aktivitäten zu investieren.

 

Nimm jetzt für dich die 3 wichtigsten Tipps und fang gleich heute an es zu ändern. Du beachtest schon alles. Herzlichen Glückwunsch.

Wenn du noch wichtige Tipps ergänzen möchtest schreib gern hier ein Kommentar oder schreib eine PN an mich.

 

Ich wünsche dir jetzt noch mehr Empfehlungen und ganz viel Erfolg in deinem Business.

 

Liebe Grüße deine Petra – Netzwerkexpertin aus Leidenschaft.

 

 

 

PS.: Danke an alle die aktiv mit dazu beigetragen haben mich beim zusammentragen der Tipps in Facebook zu unterstützen.